Erster Eindruck der Absina Wallbox mit Appsteuerung

Wir haben es getan – uns ein Elektroauto zugelegt. Nach einiger Recherche ist es ein Cupra Born geworden, der auf dem VW ID.3 basiert, allerdings schon ein ganzes Stück cooler daherkommt. Da wir nun erstmals drei Personen mit Führerschein im Haushalt haben, hat ein Auto einfach nicht mehr ausgereicht. Zum Elektroauto wollten wir dann noch eine Wallbox in unserem Carport haben, um unser Auto selbst laden zu können, da dies von den Stromkosten her immer noch am günstigsten, wenngleich vielleicht auch nicht am schnellsten ist. Gesagt getan und nachdem wir uns von einem Elektriker ein entsprechendes Kabel im Carport haben anschließen lassen, kam die mobile Wallbox mit CEE Stecker von Absina zu uns ins Haus.

Die mobile Wallbox ist eine günstige Einstiegslösung mit 11 KW, CEE Stecker und App Steuerung. Letzteres basiert auf einem Tuya Chip, so dass die Wallbox über die Tuya APP in heimische WLAN integriert werden kann. Praktisch für mich, denn ich habe bereits ein paar andere Geräte von Tuya wie eine Gartensteckdose, eine Lichtleiste und eine smarte Haussteckdosenleiste. Über die APP könnt ihr die Daten des Ladevorgangs einsehen und den Ladevorgang auch ohne RFID Karte mit eurem Smartphone starten. Dazu einfach den Schalter „Swipe Card“ betätigen.

Absina Wallbox in der Tuya App

Die Box macht einen wertigen Eindruck und ist dank des CEE Steckers fix montiert. In unserem Fall hatten wir noch keine CEE Steckdose im Carport aber ich habe mir gedacht, die Möglichkeit die Wallbox über einen CEE Stecker anschließen zu können ist echt praktisch und habe mir von unserem Elektriker noch eine CEE Dose setzen lassen. Da ich zugegebener Weise immer wieder an meinem Setup bastle ist das für jemanden wie mich wohl auch zukunftssicherer. Da bestimmt einige von euch einen CEE Anschluss im Carport oder der Garage haben, könnt ihr euch so den Elektriker für die Montage der Wallbox sparen.
Die Wallbox kommt mit RFID Chips zur Authentifizierung, was ich auch wichtig finde, wenn man vermeiden will, dass jemand „aus Versehen“ mal bei einem tankt. Alternativ könnt ihr, wie oben beschrieben, die App verwenden. Dadurch dass die Box recht schlank ist, passt sie auch gut an unsere Carport Pfosten, wie ihr oben im Bild sehen könnt. Bei Absina gibt es übrigens auch die passenden Ladekabel und einen Plastikhalter um das Kabel ordentlich aufzurollen. Den haben wir uns auch noch gleich dazu geholt.

Wenn ihr eine günstige Einstiegswallbox sucht, die einfach ihren Job tut und dabei meiner Meinung nach noch gut aussieht, seid ihr bei der mobilen Absina Wallbox genau richtig.

Fragen wie immer jederzeit gerne, euer Chris

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*