Unser Ebike bekommt Nachwuchs

Vor kurzem haben wir einen wunderschönen Wochenendausflug nach Scharnitz unternommen und sind dort mit Ebikes, die wir uns für meine Frau und auch unsere beiden Kids – die wollten unbedingt auch mal Elektro fahren – ausgeliehen haben zum Isarursprung geradelt. Über diesen wunderbaren Tag werde ich auch noch ausführlich berichten. Im Ergebnis aber war meine Frau auf einmal auch richtig Ebike begeistert, wollte Sie doch eigentlich erst in einigen Jahren auf ein motorisiertes Fahrrad umsteigen. Da unsere Kids inzwischen allerdings auch einige Zeit z.B. beim Reiten verbringen ergibt sich für uns auch die eine oder andere Lücke in der wir uns aufs Ebike schwingen können und so in kürzerer Zeit weitere Strecken (bei uns ist es mitunter ziemlich hügelig) schaffen können. So hat es nicht mehr lange gedauert bis wir uns auf die Suche nach verschiedenen Modellen gemacht haben. Es sollte auch bei Katjas Bike wieder ein Rad mit Bosch Motor sein, wie bei meinem Haibike und ebenfalls ein 29er. Glücklicherweise ist uns diesmal der Gedanke zu einem günstigen Zeitpunkt gekommen, da gerade überall Saison-Ende-Angebote zu finden sind. In die engere Wahl kam dann ein Focus Jarifa, das meine Frau schon als Leihfahrrad testen konnte (ein 2018er Modell) oder ein Cube Reaction Hybrid EXC. Letztendlich ist es dann jedoch ein Cube Acid Hybrid Pro 500 geworden. Die Profis unter euch Lesern werden jetzt vielleicht Modelle mit noch hochwertigeren Komponenten bevorzugen aber für unsere Touren in die Umgebung ist das Rad perfekt. 10 Gänge, 29er Reifen, Bosch Mittelmotor und 500er Akku. Das ganze in der Farbe „Dark Blue n‘ lime“

Cube Acid Hybrid Pro
Quelle: Cube Website

Details findet ihr hier. Sobald das Rad angekommen ist, wird es hier natürlich auch Berichte über das Rad und gemeinsame Touren geben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*